Hallo Mai! – Der erste Mai ist eigentlich schon immer ein Highlight für mich gewesen. Immer unterwegs und immer das Gefühl, dass der Sommer kommt. Das ist für mich inoffizieller Sommeranfang und fühlt sich eigentlich auch immer an, als würde alles besser werden, egal wie gut oder schlecht es mir grade geht.

Berlin, meine Liebe

Auch wenn ich von einer Hand voll Menschen mitbekommen habe, dass sie nicht sonderlich Lust auf Menschenmassen, Alkohol und Co. haben und ich dies auch nachvollziehen konnte, wollte ich mir die Berlin-Kreuzberg-Mai-Feierei nicht entgehen lassen. Anscheinend nannte sich dieses Kreuzberger Treiben “MyFest” . Mit S. um 12 Uhr Mittags losgezogen, die perfekte Zeit. Noch nicht komplett überlaufen und trotzdem so viel los, dass es schon interessant war, einfach rumzulaufen und die Atmosphäre aufzusaugen. Das Feeling zu beschreiben ist echt nicht einfach, irgendwie aufwühlend und unruhig, mitten im Getümmel zu sein, aber auch extrem interessant und verrückt.

Und was war sonst los?

Eigentlich hatten wir keine konkreten Pläne. Einfach mal los und schauen wo wir so landen. Viele Menschen, viele Kulturen, viele Stände, viel Musik, kleine und größere Acts. Was mich positiv überrascht hat, war, dass ich viel mehr HipHop aufschnappen konnte, als ich erwartet hatte. Sogar live-Acts. Mittlerweile überrascht es mich, wenn ich auf ein Event gehe und keine elektronische Musik läuft. Die Techno Welle ist einfach nicht einzudämmen. Dass HipHop Musik am 1. Mai in Berlin so präsent war, hat mich besonders gefreut. Trotzdem sind wir letztendlich bei einer, wie wir vorerst vermuteten, illegalen Techno-Party in der Köpenicker Straße hängen geblieben. Super schöne Location, direkt an der Spree.

Sonnenschein, immer mal wieder ein Lüftchen – man, hatten wir ein Glück mit dem Wetter! ♡

Der kleine Openair Rave war relativ abgeschieden, trotzdem wurde es mit der Zeit immer voller. Obwohl ich ja nicht so ein Fan von Techno bin, war die Musik die dort lief der absolute Volltreffer. Ich hab abgefeiert. Die Leute waren gut drauf und wir auch. Ich hatte unglaublich viel Spaß, mein 1. Mai war ein absoluter Volltreffer. Wer keine ruhige Kugel schieben will und die Möglichkeit hat, den 1. Mai mal in Berlin(Kreuzberg) zu erleben – do it! Es lohnt sich. Wer einen weniger subjektiven Beitrag zum 1. Mail in Berlin-Kreuzberg lesen möchter, der schaut hier vorbei.